Dialogbereitschaft ausgereizt

FWG Idstein (Screenshot fwg-idstein.de)

Der Wiesbadener Kurier veröffentlichte heute ein Statement der FWG (Freie Wähler) Idstein. Neben ein paar Fragen die sich mir da ergeben, hat sich vor allem ein Resümee hinsichtlich des Auftretens der FWG Idstein ergeben. Da ich mir nicht sicher bin, ob mein Kommentar unter dem Artikel des Kurier auch veröffentlicht wird, hier meine Meinung dazu.

Aufruf „Idstein bleibt bunt“

Idstein bleibt bunt hat die Position ihrer Netzwerkpartner zu der kritischen Situation, in die uns das Virus gebracht hat, in einer „Idsteiner Erklärung“ zusammengefasst, in der für „Demokratie, Solidarität und Freiheit“ geworben wird.

CDU Idstein mit falschen Signalen

Aufruf: Wir nehmen euch den Platz, Vol. 2

Mit ihrer Einlassung setzt die CDU Idstein definitiv falsche Signale und wird mit ihrem Zurücklehnen dafür sorgen, dass „Spaziergänge“ eine gewisse Form der Legitimation erhalten.

Spaziergänger:innen aufgepasst!

Spaziergänger: Der NDR ist in seiner Berichterstattung über „Spaziergänge“ wesentlich ehrlicher als andere „Dritte“ und auch als diverse Lokalblättchen bei uns im Rheingau-Taunus-Kreis. Gestern zeigten sie ganz direkt, von wem die Züge durch Rostock Lichtenhagen angeführt werden: Bekannte Rechtsextreme von Identitäre Bewegung und Co.Auch bei uns, also bei den sog. Spaziergängen in Bad Schwalbach, Idstein, …

weiterlesen …