Ich gebe zu, auch ich stelle die neuerdings Inkraftgetretenen Maßnahmen infrage. Das nicht zu knapp. Vor allem die Ausgangssperre. Allerdings nicht, weil ich grundsätzlich dagegen bin, das Corona-Virus bzw. dessen Ausbreitung effektiv zu bekämpfen. Nein, im Gegenteil. Wichtiger als zahnlose Ausgangssperren wäre es, massiv dafür zu sorgen, dass Großbetriebe ihren Pflichten nachkommen, dass Menschen in prekären Wohn- und Arbeitssituationen geschützt und entlastet werden, dass die Impfpatente endlich freigegeben werden.

Die AfD torpediert uns alle

AfD ruft zur Anti-Lockdown-Demo auf
Bildquelle: https://rtk.afd-hessen.org

Wir alle haben sicherlich die aussagekräftigen Bilder der Demos in Kassel, aber auch der chaotischen Zustände in Wiesbaden vor einigen Wochen im Kopf. Tief sollte der Stachel eigentlich noch sitzen. Vor allem in Wiesbaden. Zu einer Unzeit, nämlich da die Inzidenz im Landkreis an der 150 kratzt, ruft die selbsternannte Alternative für Deutschland zum nächsten Demo-Tag gegen die Maßnahmen auf. Unter dem Motto “Freiheit statt Lockdown – Deine Grundrechte sind keine Privilegien!” biedern sich Gagel, Korbach (Ex-REP) und der Rest der AfD Hessen nicht nur den üblichen Schwurblern von Querdenken, stadt- und bundesweit bekannten rechten Kadern an, sondern torpedieren vor allem aktiv das, wofür wir uns seit Monaten – genauer: über einem Jahr! – selbst einschränken: Dem Virus Herr zu werden.

Attitüde eines rechten Esotherik-Clubs

In ihrer gewohnten Arroganz und Selbstgefälligkeit poltert die AfD wieder daher, wie ein Troll, der meint, den Stein der Weisen gefunden zu haben. Anstatt ihn logisch zu erklären, versucht der Troll “AfD” lieber, anderen diesen Stein der Weisen so lange auf den Kopf zu schlagen, bis die Message angekommen ist. – Den offensichtlichen Hass der AfD gegenüber Selbstbeherrschung, Verantwortungsgefühl und dem gesamten Apparat, von dem die Kameraden in der AfD sogar finanziell nicht schlecht profitieren. Alles im Zeichen einer finanziell hervorragend ausgestatteten Propaganda-Maschinerie, die einzig diejenigen anspricht, die auf komplizierte Fragen einfachste Antworten suchen. Geliefert werden antworten, die maximal Verunglimpfungen und Hetzparolen sind, aber keinerlei inhaltlichen Wert oder gar einen Ansatz zu Problemlösung bieten. Doch genau das wollen sie auch in Wiesbaden nicht.

Was will die AfD in Wiesbaden?

Es soll nicht darum gehen, die Menschen darüber aufzuklären, wie es besser laufen könnte. Auch nicht darum, Menschen Mitgefühl und Sicherheit zu geben. Es geht darum, Unzufriedenheit und Angst zu schüren, Verzweiflung und Hass zu säen. Nichts anderes also, was auch ein Guru tut, der mit verschrobenen Versprechen und Drohungen versucht, Jünger hinter sich zu scharren und gefügig zu machen.

AfD Höcke-Ansprache bei Telegramm
Quelle: telegram -> Channel von Björn Höcke

Es geht lediglich darum, dass sie sich klar als Querdenker-Partei positionieren will – in weiser Voraussicht auf die Bundestagswahlen im September. Anders, als es Jörg Meuthen noch im TV behauptete, sucht die AfD sehr wohl, sehr aktiv den Schulterschluss mit der Querdenken-Bewegung und allen Impfgegnern und Sonnenanbetern Deutschlands.

Nicht gerne, aber der Vollständigkeit halber zitiere ich:

 

Gestern beschloss der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland in Dresden eine Resolution gegen die derzeitige Corona-Politik der Altparteien. In Zeiten, in denen Grundrechtseinschränkungen immer noch zum Alltag gehören und der Föderalismus über ein Pandemiegesetz ausgehebelt werden soll, ist diese Positionierung ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der AfD als echte Oppositionskraft.
Weiterhin ist diese Resolution eine wichtige Botschaft an alle die Bürgerbewegungen, die für ein Ende des Dauer-Lockdowns kämpfen – wir stehen an eurer Seite!

AfD, das ist nicht normal!

Über politische (Stil-)Mittel lässt sich natürlich streiten. Ein Aufruf zur Vergeschwisterung kann jedoch direkter kaum ausfallen. Umso wichtiger, dass alle Menschen massiv dagegen stellen. Nein, es nicht okay, die AfD zu verteidigen. Noch weniger sie zu wählen.

Mein Aufruf an euch!

Denkt an die Menschen, die erkrankt sind oder gar verstorben. Oder auch an die, die durch den Dauerzustand Pandemie die Arbeit verloren haben. Es waren vor allem solche Aufrufe und solche Gruppen von Menschen, die dazu beigetragen haben und es weiter tun, dass die Pandemie gerade in Deutschland bis ultimo andauern wird!

Die “Alternative” versucht hier einmal mehr alternativlos Schläge in die Gesichter all jener zu verteilen, die sich an Regeln halten.

Steht auf!

Solidarische Grüße
Sebastian Klaus

Demo-Termin

Wann? 29.04.2021, ab 16 Uhr
Wo? Dernsches Gelände
Wer? AfD Hessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitglied bei
DIE LINKE. Kreisverband Rheingau Taunus (Logo)